TRUZ Trinationales Umweltzentrum

CTE Centre Trinational pour l'Environnement

Der Fachbereich Grenzüberschreitender Naturschutz

 

Das Trinationale Umweltzentrum (TRUZ) ist ein gemeinnütziger Verein mit einem weit gefächerten Aufgabenspektrum in zahlreichen Verantwortungsbereichen des Natur- und Umweltschutzes im Dreiländereck. Das TRUZ konzipiert und betreut länderübergreifend anspruchsvolle Schutz-, Entwicklungs-, Beratungs- und Bildungsaufgaben. Unter dem Dach des TRUZ bzw. CTE (Centre Trinational pour l'Environnement) engagieren sich 50 Umweltinitiativen, Gebietskörperschaften, Institutionen und Unternehmen aus den drei Ländern Schweiz, Frankreich und Deutschland für den regionalen und grenzüberschreitenden Natur- und Umweltschutz.

Die Arbeitsschwerpunkte des TRUZ werden in den Fachbereichen Umweltbildung und Grenzüberschreitender Naturschutz bearbeitet.

Der Fachbereich Grenzüberschreitender Naturschutz des TRUZ ist 1998 aus der ehrenamtlich arbeitenden Arbeitsgruppe Natur, Forst und Landwirtschaft des Trinationalen Umweltzentrums entstanden und wurde in der Vergangenheit unter anderem von der Europäischen Union als grenzüberschreitendes Interreg-Projekt gefördert (Projekt Regiobogen).

Heute besteht der Fachbereich Grenzüberschreitender Naturschutz aus einem Team hauptamtlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die in den Bereichen Biotopvernetzung, Gutachten/Planung, Landschaftspflege/Naturschutzdienst und Öffentlichkeitsarbeit für den Erhalt der Naturräume in unserer Region arbeiten. Engagierte Ehrenamtliche unterstützen das TRUZ-Team auf vielfältige Weise.

 

Kontakt:

Trinationales Umweltzentrum e.V.

Fachbereich Grenzüberschreitender Naturschutz

Weiler Straße 13

D-79540 Lörrach

Tel.: +49-(0)-7621-1614971

E-mail: nature@truz.org