Auf den Spuren der Rhein´schen Ureinwohner

09.11.2021

Wer die versteckten Naturschätze entlang des Rheins entdecken möchte, sollte sich die Radtour „Unternehmen Biber und Lachs ohne Grenzen“ nicht entgehen lassen.

Der rund 40 km lange Rundweg führt quer durch das Dreiländereck Frankreich-Deutschland-Schweiz: Von den Naturschutzgebieten „Krebsbachtal“ und „Petite Camargue Alsacienne“, zu den Nebenflüssen Wiese, Birs und Kander und einmal durch die Städte Weil am Rhein, Huningue und Basel – entdecken Sie Natur, Tiere und Pflanzen an ungeahnten Stellen und in vielfältigen Naturräumen!

An insgesamt 11 Wegpunkten erhalten Sie spannende Informationen zu den Urbewohnern des Rheins. Lachs und Biber, die einst am Rhein heimisch waren, wurden durch die Begradigung und die Verschmutzung der Flüsse sowie durch intensive Bejagung ausgerottet. Seit einigen Jahren werden durch umfassende Renaturierungsmaßnahmen und Wiederansiedlungsprojekte Möglichkeiten zu ihrer Wiederansiedlung und Ausbreitung geschaffen.

Entdecken Sie auf Ihrer Rundfahrt die Geschichte von Lachs und Biber und erfahren Sie mehr über das Nebeneinander von Tier und Mensch im Dreiländereck. Ihr gesammeltes Wissen können Sie bei unserem Online-Gewinnspiel unter Beweis stellen und mit etwas Glück können Sie tolle Preise gewinnen. Das Quiz finden Sie auf “www.natur-erlebnis.org“. Der Einsendeschluss des Gewinnspiels ist am 12.12.2021.

 

Interreg Oberrhein


09.11.2021

Auf den Spuren der Rhein´schen Ureinwohner

Wer die versteckten Naturschätze entlang des Rheins entdecken möchte, sollte sich die Radtour „Unternehmen Biber und Lachs ohne Grenzen“ nicht entgehen lassen.[mehr]


Spende

Ihre Spende für den Naturschutz im Dreiländereck

Jetzt spenden

Newsletter

Unser Newsletter für Veranstaltungstipps und mehr.

Newsletter jetzt

Kontakt

   

Trinationales Umweltzentrum
Mattrain 1
D-79576 Weil am Rhein

Telefon: +49 7621 / 161 4971
E-mail: nature@truz.org